Europäisches Hanse-Ensemble

Das Ensemble setzt sich aus Gesangssolist:innen und Instrumentalist:innen zusammen, die sich bei den Meisterkursen des Vorjahres besonders bewährt haben. Musiziert wird auf Instrumenten, wie sie in der Zeit um 1600 gebräuchlich waren: Zinken, Barockposaunen, Violinen in alter Mensur, Viole da gamba, Dulzian, Lauteninstrumente und Orgel. In dieser Besetzung bringen die jungen Musiker:innen aus vielen europäischen Ländern Werke von Komponisten zur Aufführung, die zur Hansezeit (vor 1669) in Hansestädten tätig waren und entführen in eine Klangwelt, die vor gut 400 Jahren das musikalische Leben der alten Hansestädte prägte.

Europäisches Hanse-Ensemble 2021, © Olaf Malzahn
Europäisches Hanse-Ensemble 2021, © Olaf Malzahn

Hörfunk

NDR Kultur – Sendung ‚Podium der Jungen‘ vom 18.11.2021:
LAUDATE DOMINUM – Festmusik der Hansestädte

Konzertmitschnitt des Programms „LAUDATE DOMINUM“

von Miriam Stolzenwald

Zum Beitrag (www.ndr.de/kultur)

(Stream verfügbar bis 17.11.2022)

NDR Kultur – Sendung ‚Welt der Musik‘ vom 19.10.2020:
Europäisches Hanse-Ensemble: Junge Talente für die Alte Musik

Projektreportage und Konzertmitschnitt des Debüt-Programms „Es erhub sich ein Streit im Himmel“

von Ulrike Henningsen

(Stream verfügbar bis 01.12.2025)

SWR2 – Sendung ‚Musikgespräch‘ vom 07.07.2019:
Der Ensemble-Leiter und Musiktheoretiker Manfred Cordes

von Rainer Baumgärtner

Zum Beitrag (www.swr.de)

Close Menu